Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Wunderbarer Chica-Suche date Jungen für Erfahrung

C-Date ist im Bereich Casual Dating ein klarer Marktführer.


Süße Mädchen Kaiya.

Online: Jetzt

Über

Abzocke oder echte erotische Dates? C-Date ist eines der bekanntesten Casual Dating Portale für unverbindliche erotische Treffen.

Ruthie
Jahre: 21

Views: 344

submit to reddit

Die Plattform hat sich dem Casual-Segment verschrieben und baut hier vor allem auf die Vermittlung von erotischen Bekanntschaften und Affären. Einen umfassenden Persönlichkeitstest wie bei Parship oder einen durchgehend akademischen Background wie bei ElitePartner gibt es hier nicht; erlaubt ist, was gefällt. Mehr erfahren Sie im umfassenden C-Date-Test:. Die Singlebörse ist seriös und legt Wert auf Sicherheit und Anonymität. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist recht gemischt; Frauen nutzen die Premium-Mitgliedschaft vollständig und dauerhaft kostenlos und können sich austoben; Männer bezahlen mit Abopreisen um die 50 Euro pro Monat aber ein wenig zu viel für den gebotenen Service.

Sind Sie bei C-Date angemeldet, können Sie mithilfe des automatischen Matchings gleichgesinnte Profile auf der Plattform finden, diese nach Gemeinsamkeiten durchsuchen und Textnachrichten austauschen. Kleine Spiele und Umfragen lockern die Kontaktaufnahme ein wenig auf. Laut Angaben des Providers soll C-Date täglich Über das Geschlechterverhältnis macht C-Date selbst recht unterschiedliche Angaben.

Auf der Startseite wirbt die Plattform mit einem Verhältnis von 48 Prozent Männern zu 52 Prozent Frauen, basierend auf den abgeschlossenen Premium-Mitgliedschaften. An anderer Stelle ist dann von einem Frauenanteil von über 60 Prozent die Rede.

Fetisch, flotter dreier, heiße affäre

Tatsache ist aber, dass der Frauenanteil auf C-Date - im Gegensatz zu anderen Casual-Dating-Websites - recht hoch sein soll. Das ergibt auch durchaus Sinn, da Frauen C-Date vollständig kostenlos nutzen können, während Männer für das Premium-Abo zahlen müssen. Zahlen über das durchschnittliche Alter auf der Plattform veröffentlicht C-Date nicht; das Durchschnittsalter der 60 im trusted-Test angezeigten Kontakte betrug allerdings rund 44 Jahre; und selbst das nur dann, wenn auch einige der offensichtlichen jüngeren Fake-Profile in die Rechnung mit einflossen.

Tendenziell wird hier eher ein Publikum zwischen 30 und 50 Jahren angesprochen, während jüngere Mitglieder nur vereinzelt vertreten sind. Ähnlich wie bei Parship gehen Sie auf C-Date nicht aktiv selbst auf die Suche nach Gesprächspartner:innen, sondern überlassen die Arbeit einem Algorithmus. Kontakte werden Ihnen in der Regel auf Basis einer Umkreissuche vorgeschlagen, die sich aus Ihrem Standort ergibt.

Schade dabei: Die Liste Ihrer Vorschläge lässt sich nicht filtern oder sortieren, was zu viel Herumgeklicke führt.

C-date erfahrungen

Immerhin: In den Einstellungen Ihres Profils können Sie die Suchkriterien, nach denen der Algorithmus funktionieren soll, zumindest oberflächlich anpassen. Hier legen Sie beispielsweise fest, welches Geschlecht Sie suchen, in welchem Altersspektrum Matches vorgeschlagen werden sollen und ob Sie Präferenzen über das Aussehen Ihrer Matches haben.

Zusätzlich zu den vorgeschlagenen Matches zeigt C-Date Ihnen auch immer an, welche anderen Mitglieder gerade online sind. Das eignet sich gut für spontane Singles, die direkt einen Chat starten möchten.

Männerüberschuss?

Darauf sollten Sie achten, bevor Sie spontan eine Nachricht verschicken. Ein kurzer Blick in das Profil des entsprechenden Mitglieds ist also Pflicht. Aus den Reihen Ihrer möglichen Matches werden Ihnen täglich bis zu 20 Profile prominent auf der Startseite der Plattform präsentiert.

Hinzu kommen Angaben zum Familienstand, zum Rauch- und Trinkverhalten und mehr. Individuelle Profiltexte gibt es bei C-Date dagegen nicht, und auch Angaben zur beruflichen Perspektive oder zur Persönlichkeit eines Mitglieds fallen hier recht dünn aus. Eine nette Besonderheit an den Profilen von C-Date ist die Einstellung des sogenannten Erotiktyps. Dabei stehen einzelne Sexpraktiken oder erotische Fantasien im Vordergrund. Das ist eine nette Spielerei und gleichzeitig eine subtile Möglichkeit, Profilbesucher:innen über Vorlieben zu informieren, ohne dabei mit der Tür ins Haus zu fallen.

Zu krass oder gar abschreckend sind die Bilder nicht; hier wurde tatsächlich Wert auf Ästhetik gelegt.

In Ihrer Inbox sehen Sie alle Nachrichten, die Sie erhalten haben und können wie in einem Messenger darauf antworten. Neue Nachrichten verschicken Sie über einen entsprechenden Button in den Profilen von Mitgliedern. Der Messenger in C-Date ist recht einfach gestrickt. Fotos und Videos lassen sich dort nicht austauschen, ebensowenig gibt es Emojis oder andere ausgefallene Gimmicks wie Gifs, etc. Das ist ein wenig schade. Vor allem der Austausch von Fotos wäre für den Casual-Dating-Service eigentlich eine gute Ergänzung, da Mitglieder ansonsten auf Möglichkeiten wie Mail oder WhatsApp ausweichen müssen.

Das ist vor allem dann störend, wenn Sie eigentlich auf Anonymität bedacht sind.

• mangelhaft

Hier könnte C-Date noch nachjustieren. Das lässt sich gut als Eisbrecher nutzen, um zu Beginn des Kontakts zu sehen, ob man über die gleichen Vorstellungen und Meinungen verfügt. Wirklich innovativ ist das Feature allerdings nicht. Dafür ganz nett: Beantwortete Fragen werden automatisch Ihrem Profil hinzugefügt, so dass Ihr Auftritt auf C-Date mit jeder neuen Frage ein wenig runder und umfangreicher wird. Das ersetzt zwar keine persönlichen und individuellen Texte, sorgt aber gerade bei langfristigen Mitgliedern für ein persönlicheres Erlebnis.

Für Frauen ist die Nutzung von C-Date vollständig kostenlos. Männer können sich kostenlos für die Plattform anmelden, mit der Basis-Mitgliedschaft allerdings nur die täglichen Vorschläge ohne Fotos und Profilinformationen einsehen und keine Nachrichten schreiben oder empfangen.

Dafür ist ein Premium-Abo nötig, das je nach der gewählten Laufzeit zwischen rund 33 und rund 60 Euro pro Monat kostet. Bezahlen müssen Sie jeweils für die gesamte Laufzeit im Voraus.

Mehr Infos zu den C-Date-Kosten erfahren Sie hier:. Die Anmeldung für C-Date ist grundsätzlich kostenlos. Sie benötigen dafür lediglich eine E-Mail-Adresse, ein selbstgewähltes Passwort und einen Nickname, den Sie auf der Plattform statt Ihres Klarnamens verwenden.

Ich teste alle Dating Apps und finde ein Date!

Sie erhalten zwar Matching-Vorschläge, können die Profile Ihrer Matches allerdings nicht ansehen, bzw. Jede andere Information ist ausgeblendet. Zudem erhalten Sie zwar Benachrichtigungen, wenn ein Mitglied Ihnen eine Nachricht schreibt.

Diese können Sie aber weder lesen, noch darauf antworten. Auch Fotos anderer Mitglieder sehen Sie nicht; Profilfotos werden Ihnen grundsätzlich nur verpixelt angezeigt. Die meisten Features der Plattform schalten Sie erst mit dem Upgrade zu Premium frei. Wollen Sie tatsächlich Kontakte knüpfen, ist die Premium-Mitgliedschaft unerlässlich - zumindest für männliche Singles. Frauen nutzen die Plattform nach der Anmeldung dauerhaft und zu Prozent kostenlos. Männer bezahlen auf C-Date einen monatlichen Beitrag, der von der gewählten Abolaufzeit abhängig ist.

Sie haben die Wahl aus einer 3- 6- oder monatigen Mitgliedschaft:. Die Mindestvertragslaufzeit Ihres Abos beträgt jeweils 3, 6 oder 12 Monate.

Premium-Mitgliedschaften, die nicht bis spätestens 12 Wochen! Glücklicherweise lässt sich die Mitgliedschaft jederzeit während des laufenden Abos kündigen solange Sie die sehr lange Kündigungsfrist beachtenohne dass Sie Ihren oder Ihre geknüpften Kontakte dadurch verlieren. Die wichtigsten Handgriffe von der Anmeldung bis zur Kontaktaufnahme sind schnell erledigt. Einmal auf C-Date angemeldet, sucht der Algoritmus basierend auf Ihren Angaben automatisch Matches für Sie. Aufpassen müssen Sie dabei nur auf den einen oder anderen Fake, der sich auf der Plattform tummeln könnte.

Von diesem Image will C-Date sich als Marke nun offenbar distanzieren - obwohl die Plattform im Grunde noch genauso funktioniert, wie noch in den verruchten Anfängen. C-Date macht schnell klar, welchen Schwerpunkt die Plattform legt. Melden Sie sich zum ersten Mal bei C-Date an, müssen Sie zunächst einmal einige Angaben zu Ihrer Person machen und Ihre Präferenzen eingeben.

Online dating

Und hinterlegt die einzelnen Antworten jeweils mit einem mehr oder weniger eindeutigen Bild. Entsprechend sollten Sie an C-Date nicht die gleichen Voraussetzungen haben, wie an Partnervermittlungen wie Parship oder Elitepartner. Die meisten Profile auf der Plattform sind trotz dieser Prämisse niveauvoll und SFW obwohl es dort auch Ausnahmen gibt. Trotzdem unterstreicht die Plattform selbst die eigenen Schwerpunkte in der Regel recht auffällig.

Einen Persönlichkeitstest wie bei Parship oder ElitePartner dürfen Sie hier nicht erwarten, womit noch einmal der Schwerpunkt der Casual-Dating-Plattform deutlich wird.

Daten & fakten zu c-date

Zusätzlich geben Sie hier Ihre Postleitzahl an, damit C-Date Ihnen Kontakte aus Ihrer Nähe vermitteln kann. Diese Angabe, wie auch andere persönliche Informationen wie Name, Alter, etc. Auf Wunsch benötigen Sie gar keinen Klarnamen auf der Plattform, sondern vergeben Nickname.

1 week on cheating69 - sashka

So bleiben Sie anonym. Obwohl es manchmal nicht den Anschein hat, ist C-Date ein seriöses Online-Dating-Plattform. Informationen zu den kostenpflichtigen Leistungen werden transparent kommuniziert und C-Date legt Wert auf echte Mitglieder-Profile auch wenn die Plattform hier konsequenter vorgehen könnte, siehe unten. Allzu freizügige Bilder sperrt das Support-Team von C-Date konsequent und ungewollte Kontaktanfragen lassen sich sehr leicht blockieren bzw.

Für wen ist c-date geeignet? für wen nicht?

Eine Kurzzusammenfassung des Tests finden Sie hier:. Als Frau auf C-Date müssen Sie sich aber auch auf eine ganze Menge an Anfragen gefasst machen. Der C-Date-Test- von trusted 31 Jahre verzeichnete bereits in den ersten 10 Minuten nach der Anmeldung 5 Profilbesuche von Mitgliedern zwischen 47 und 59 Jahren; keine 2 Minuten dauerte es, bis trotz des nur halb ausgefüllten Profils eine willkürliche Kontaktanfrage mit der Bitte um das Hochladen und Freischalten eigener Bilder eintrudelte.

Ähnlich ging es von dort an weiter.