Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Anmelden hätte gerne Finya nach Femme, die Hardcore login

Wollen Sie sich bei Finya neu anmeldenwissen aber nicht wie? Wir zeigen Ihnen in wenigen Schritten, wie Sie hier kostenlos neu registrieren und ein Mitglied werden.


Damsel Milf Briella.

Online: Jetzt

Über

Kostenlos registrieren. Es gab offenbar ein technisches Problem. Bitte laden Sie diese Seite noch einmal und versuchen es erneut.

Windy
Was ist mein Alter: ich bin 29

Views: 8244

submit to reddit

Liebe ist nicht käuflich! Das beweist Finya. Anders als viele Konkurrenten ist die Partnerbörse uneingeschränkt kostenlos. Darunter leidet aber nicht die Qualität.

Finya im test

Statt mit Fake-Profilen oder Chatbots flirtet ihr auf Finya. Die mobile Partnersuche mit Finya ist noch sehr eingeschränkt. Unser Vergleich klärt die Unterschiede und nennt die besten Angebote. Online-Partnersuche muss nicht teuer sein. Das bessere Tinder. Dank Tinder müsst ihr nicht mehr jedes Wochenende auf die Pirsch gehen.

Kostenlos und aufs Wesentliche beschränkt. Für Facebook-Singles definitiv einen Blick wert. Hier müsst ihr Zeit und Geld investieren. Wo flirtet es sich am besten? Netzwelt hat für euch Dating-Apps, Partnervermittlungen und Singlebörsen im Netz unter die Lupe genommen. Partnerbörsen im Internet sind heute keine Seltenheit mehr und lösen zunehmend die Offline-Partnervermittlungen ab. In der Regel kosten solche Singlebörsen Geld, egal ob online oder offline.

Oft sind nur einige Grundfunktionen kostenlos. Wer ernsthaft flirten möchte, muss dann aber doch mehr oder weniger tief in die Tasche greifen - vor allem als Mann. Bei Parship kostet etwa ein Abo für sechs Monate rund Euro. Genau in diesem Punkt hebt sich Finya von seinen Wettbewerbern ab. Nach dem Motto "Echte Liebe kostet nichts" flirtet ihr bei Finya vollständig kostenlos. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr nur in den Profilen anderer stöbert, mit flirtwilligen Leuten chattet oder über das Flirtnetzwerk Nachrichten versendet.

Finanziert wird die Dating-Community komplett durch Werbung auf der Webseite. Die Registrierung für Fiyna und der erfolgt über die Webseite, eine App gibt es nicht. Unterwegs könnt ihr nur über die mobile Webseite flirten. Im Rahmen der Anmeldung verlangt Finya von euch nur wenige Informationen. Es genügt, wenn ihr ein Pseudonym, eure E-Mail-Adresse, ein Passwort für die Anmeldung, euer Alter, eure Postleitzahl sowie Geschlecht und das Geschlecht des bevorzugt gesuchten Partners angebt.

0% kosten, % seriosität

Dazu sendet euch Finya eine E-Mail mit einem Link beziehungsweise einem Bestätigungscode. Nutzt für die Anmeldung also keine temporäre Mailadresse. Alternativ erfolgt die Anmeldung per Facebook. Ihr loggt euch dann bei Finya mit denselben Zugangsdaten wie bei Facebook ein und müsst euch kein zusätzliches Kennwort merken. Auf Wunsch übernimmt Finya gleich auch euer aktuelles Facebook-Profilbild als Profilbild für die Singlebörse. Die Datenübertragung zum Server erfolgt in beiden Fällen dank HTTPS verschlüsselt.

Das ist sehr vorbildlich. Ein Profil, das jedoch nur die von Finya bei der Registrierung abgefragten Daten enthält, wird jedoch wenig Interesse bei potenziellen Flirtpartnern wecken.

Ihr solltet euch nach dem ersten bei Finya also zunächst einmal an die Bearbeitung eures Profils setzen. Habt ihr euch nicht via Facebook registriert, solltet ihr als Erstes ein Profilbild hochladen.

0% kosten, % seriosität

Beachtet dabei die Regeln der Singlebörse für Profilbilder. Jedes Bild wird nämlich vom Finya-Team geprüft und ist erst nach der Freigabe in eurem Profil sichtbar. Der Prüfprozess kann zwischen wenigen Minuten und mehreren Stunden dauern. Vor allem wer sich am Wochenende registriert, muss warten.

Im Test meldeten wir uns Sonntagnachmittag bei Finya an, unser Profilbild wurde erst am Montag, um Uhr freigeschaltet. Während ihr auf das Freischalten eures Profilbilds wartet, könnt ihr euch dem weiteren Ausfüllen eures Profils widmen. Finya stellt hierzu vorgefertigte Antworten in einer Auswahlliste bereit.

Zusätzlich könnt ihr noch Angaben zu eurem Bildungsstand und Fremdsprachenkenntnissen machen.

Auch in diesen Fällen wählt ihr aus vorgegebenen Antworten den zu euch passenden Eintrag aus. Anders sieht dies auf der Lasche " Fragen" aus. Hier stellen euch die Macher insgesamt Fragen zu Themen wie "Reisen", "Beziehung" oder "Online-Dating". Auf alle könnt ihr über ein Textfeld frei antworten.

VDSIS-ARMY - Virtuelle Welt (official Musikvideo) // VDSIS

Hier ist also Kreativität gefragt. Das Ausfüllen lohnt sich aber, denn so vermittelt ihr potentiellen Kontakten ein besseres Bild und liefert zugleich einen Gesprächsanfang. Ihr müsst nicht zwingend alle " Fragen" beantworten.

Im Test hatten wir nach 20 Fragen die Nase voll und wünschten uns die vorgefertigte Antworten zurück. Denn selbst auf Fragen wie "Meer oder Pool" sollt ihr mit einem flotten Spruch antworten. Ein Multiple Choice-Feld wäre da doch einfacher. Ist das Profil ausgefüllt, kann es an die Partnersuche gehen. Anders als etwa bei Tinder habt ihr hier weitaus mehr Einflussmöglichkeiten. Finya zeigt euch dann passende Profile zu eurer Suchanfrage an. Gefällt euch ein Profil, könnt ihr den Nutzer anschreiben. Fällt euch gerade kein guter Anmachspruch ein, setzt ihr das gewählte Profil auf eure Merkliste und schreibt später, wenn euch ein guter Spruch eingefallen ist.

In puncto Anschreiben fordert Finya bei männlichen Nutzern viel Frustrationstoleranz. Im Test erhielten wir deutlich seltener als bei Tinder eine Antwort auf unsere Nachrichten. Selbst kreative Aufmacher oder der Bezug auf Antworten auf die Fragen, führten nicht unbedingt dazu, dass wir erhört wurden. Weibliche Nutzer verrieten uns, dass man als Frau bei Finya manchmal schlichtweg zu viele Nachrichten erhalte und gar nicht alle lesen geschweige denn beantworten kann.

Ein Problem, welches Bumble elegant gelöst hat. Wer am Ball bleibt, wird aber auch schnell Erfolgserlebnisse verbuchen. In unserem knapp acht Monate langen Test brachten wir es auf durchschnittlich auf ein bis zwei Dates pro Monat. Tinder-Nutzer können darüber zwar nur müde lächeln, aber die Partnersuche online muss ja nicht zum Dating-Marathon ausarten. Wer sich nicht endlos durch Profile klicken will, nutzt die Matching-Funktion von Finya. Hier könnt ihr im Tinder-Stil durch die Nutzerdatenbank klicken. Nutzer, die ihr attraktiv findet, markiert ihr dabei mit einem Herz. Erwidert der Kontakt, werdet ihr über das Match benachrichtigt.

Darüberhinaus bietet Finya noch die Möglichkeit, in einem "Hot-or-Not"-Voting Nutzer zu bewerten. Diese Bewertungen tauchen unter dem Punkt "Foto-Voting" auch in eurem Profil auf. Ihr könnt diesen Wert bei der Partnersuche verwenden, um in der Finya-Datenbank besonders attraktive Partner zu finden. Des Weiteren schlägt euch Finya auf Wunsch auch zu euch passende Profile aus der Datenbank vor.

Hierfür nutzt das Unternehmen einen lernenden Algorithmus. Die Bedienung der Webseite ist einfach, nicht immer jedoch selbst erklärend. Das Tinder-artige Matching-Spiel findet ihr dagegen unter dem Menüpunkt "Herzen".

Singlebörse und partnervermittlung

Allerdings hat der Anbieter im Vergleich zu unserem vorherigen Test die Menüs bereits deutlich entschlackt. Alle Funktionen stehen euch übrigens auch bei längerer Mitgliedschaft uneingeschränkt kostenlos zur Verfügung. Die Online-Dating-Plattform Finya nutzt ihr auch mobil auf eurem Smartphone oder iPhone. Wir zeigen euch, welche Möglichkeiten und Einschränkung es für Finya auf dem Smartphone gibt. Eine App gibt es wie erwähnt leider nicht. Ihr könnt unterwegs aber über die mobile Webseite von Finya checken, ob ihr neue Nachrichten erhalten habt.

Alternativ hilft ein Blick in den Mailer auf dem Smartphone. Von unterwegs könnt ihr über die mobile Webseite natürlich auch einen neuen Flirtpartner suchen. Ein Videochat oder Telefonat ist via Finya leider nicht möglich. Hier fällt die Partnerbörse in Zeiten der Corona-Pandemie leider etwas ab.